Strenge/Diät-Phase

Rezept: Oma’s Thunfisch-Tomaten-Sauce 

Jeder kennt das Klischee: Italienische Omas kochen für eine komplette Armee, obwohl nur vier Leute zum Essen kommen. Genauso könnt ihr euch auch meine Oma vorstellen. Immer wenn wir nach Italien in den Sommerurlaub gefahren sind, gab es garantiert ein Mal meine Lieblingssauce mit handgemachter Pasta. Als ich heute überlegt habe, was ich kochen könnte, überkam mich die Lust nach Nudeln mit der Thunfisch-Tomaten-Sauce und dank meiner neuen Entdeckung, den Rohnudeln (Konjak-Nudeln), kann ich meine Gelüste sogar stillen ohne sonderlich viele Kalorien zu mir zu nehmen.

Zutaten für die Sauce:

  • 100g Thunfisch im eigenen Saft
  • 2 x frische große Tomaten (oder passierte Tomaten aus der Dose)
  • 50 g Zwiebel
  • 1 x Knoblauchzehe
  • 25 g Tomatenmark/-konzentrat
  • 250 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer und Kräuter nach Wahl

Zubereitung:

  1. Die Knoblauchzehe und die Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen in einer beschichteten Pfanne auf schwachen/kleinen Flamme gläsrich dünsten.  Wer keine Stoffwechselkur macht kann auch etwas Öl in die Pfanne geben!
  2. Tomaten waschen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden, sobald die Zwiebeln gläsrig sind die Tomatenstücke dazu geben und weiter kochen lassen.
  3. In der Zwischenzeit 100g Thunfisch abtropfen lassen und ebenfalls in die Pfanne geben.
  4. Wenn der Thunfisch genug angebraten wurde gibt man die 250 ml  Wasser dazu und verrührt den Tomatenmark mit der Sauce.
  5. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Bedarf abschmecken. Ich nehme immer Basilikum, Oregano und etwas Paprika edelsüß.
  6. So lange auf schwacher/kleiner Flamme weiter köcheln lassen, bis das meiste des Wassers verdunstet ist.
  7. In der Zwischenzeit die gewünschten Nudeln kochen, laut meiner Oma am bessten Spaghetti oder Penne.

Nährwerte der Sauce:

203,7 kcal, 11,1 g Kohlenhydrate, 24,3g Eiweiß, 6,3 g Fett

img_8743Da während der Kur keine Nudeln erlaubt sind, weiche ich auf Konjak-Nudeln aus von der Marke „Rohnudeln„. Am liebsten esse ich die Spaghetti oder den Reis von der Marke. Konjak-Nudeln sind kohlenhydratarme und kalorienarme Nudeln, welche in jede kalorienarme Diät passen. Sie haben nur 6 Kalorien pro Portion und außerdem sind die Nudeln fettfrei, zuckerfrei und glutenfrei und beinhalten keine E-Nummern. Der Hauptbestandteil von Konjak-Nudeln ist Glucomannan, eine pflanzliche Faser welche aus der Konjakwurzel gewonnen wird. Diese Faser ist 100% natürlich und ideal um eine kalorienarme Mahlzeit zuzubereiten. Glucomannan ist nicht nur kalorienarm sondern fördert auch die Gewichtsabnahme. Die Konsistenz der Nudeln erinnert mich an Calamari, aber schmecken tun sie nach nichts. Ich finde die Konjak-Nudeln echt eine tolle Sache und sehr lecker mit der richtigen Sauce. Eine sehr gute Alternative, wenn man keine Nudeln während der Diät essen kann.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und hoffe euch hat der Beitrag gefallen. Falls ihr Fragen an mich habt, könnt ihr euch gerne an mich wenden. Schreib mir deine Meinung und Erfahrungen in die Kommentare und folgt meinem Blog, um keinen Beitrag mehr zu verpassen. Für tägliche Updates über meinen Speiseplan empfehle ich euch mein Instagram-Account zu abonnieren.

Liebe Grüße,

Eure Rosa

 

0 Kommentare zu “Rezept: Oma’s Thunfisch-Tomaten-Sauce 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: