Rezepte

Realtalk: Wieso ich wieder zugenommen habe?!

Ich war wirklich noch nie „dünn“ oder anders gesagt „noch nie so schlank wie andere in meinem Alter“. Sehr früh wurde mein kindlicher Körper weiblich und fülliger. Während andere Jugendliche eben noch aussahen wie 10-jährige! „Anders sein“ ist in unserer Gesellschaft das Todesurteil. Was sicherlich auch der Grund dafür war, wieso ich mich immer dick gefühlt habe und unglücklich mit meinem Körper war.

Das bin ich 2013 im Griechenland-Urlaub

Meine erste richtige Diät habe ich 2017 gemacht. Zusammen mit zwei Freundinnen haben wir eine Stoffwechselkur gemacht und grundsätzlich habe ich als Einzige durchgehalten und gute Erfolge erzielt. Denn eine Stoffwechselkur ist hart und auch teuer! Meine zwei Freundinnen haben aber eher aufgehört, weil es hart war. Mehr zum Ablauf der Stoffwechselkur 2017 kannst du >hier< lesen.

Das Einzige, was mir überhaupt nicht gefallen hat während der kompletten Stoffwechselkur waren die Ernährungsergänzungsmittel in Tablettenform die täglich morgens und abends geschluckt werden mussten und der Proteinshake, der abends vor dem Schlafengehen getrunken wurde. Außerdem hat mir die Unterstützung gefehlt. Wir hatten zwar mehrere Ansprechpartner. Aber diese waren eher darauf konzentriert Geld zu verdienen und hatten eher selten einen guten Rat oder eine Antwort parat.

Die Tabletten waren eine große Herausforderung für mich. Du musst wissen schon als ich ein Kind war, hatte ich immer Probleme mit dem Tabletten schlucken. Selbst jetzt als Erwachsene frage ich meinen Hausarzt immer noch nach Medikamente in Saftform oder Brausetabletten. Demnach kannst du dir vorstellen was das für eine Qual für mich war. Aber ich habe es die ersten 28 Tage durchgezogen!

Außerdem bin ich nicht der Fan von Proteinshakes. Noch nie habe ich ein Pulver gefunden, welches mir vom Geschmack oder Konsistenz geschmeckt hat. Zum Ende der Stoffwechselkur habe ich es dann auch einfach weggelassen und auf den abendlichen Shake verzichtet. Dies führte dazu, dass ich morgens einen riesen Hunger hatte.

Versteh mich bitte nicht falsch, die Stoffwechselkur 2017 war nicht komplett schlecht! Nur diese Details haben dazu geführt, dass es für mich eine negative Erinnerung bleibt. Abgenommen habe ich trotzdem. In der ersten Phase hatte ich ca. 10 kg abgenommen.

Jetzt fragst du dich sicherlich: Aber wenn es so gut funktioniert hat, wieso hast du wieder zugenommen?

Diese Frage habe ich mich auch gestellt und bin zu folgender Schlussfolgerung gekommen: Ich bin selber schuld!

Das bin ich 2019 im Mallorca-Urlaub.

Warum? Nach der Aktivierungsphase habe ich einfach aufgehört. Immerhin hatte ich schon 10 kg abgenommen, wozu soll ich jetzt noch die Stabilisierungsphase durchziehen und der Firma, die mir die Produkte verkauft hat, noch mehr Geld zahlen? Ich war damals noch in der Ausbildung. Eine Stoffwechselkur ist teuer! Ich konnte und wollte mir die Ernährungsergänzungsmittel nicht mehr kaufen. Ohne diese Zusätze hat mein Körper nicht mehr lange durchgehalten und mein Hunger wurde immer größer! Aus einmal schlemmen wurde eine Woche schlemmen und irgendwann war die Abnahme der Stoffwechselkur weg und ich hatte sogar noch mehr zugenommen, als ich vorher gewogen habe. Das Konzept war mit meinem Alltag nicht kompatibel und wenig flexibel. Es ist unmöglich über einen sehr langen Zeitraum auf jegliche Familienveranstaltungen oder Treffen mit Freunden zu verzichten.

Was ich damit sagen möchte: Falls du anstrebst eine Stoffwechselkur zu machen, dann frage dich: Ist es mir das Geld wert? Und möchte ich die Stoffwechselkur langfristig durchziehen? Lass dir von den „netten“ Verkäufern über die sozialen Netzwerke nichts verkaufen oder gar einreden!

Und falls du diese ganzen Fragen mit einem eindeutigen „ja“ beantworten kannst, dann noch ein letzter entscheidender Tipp von mir:

Hör auf Aufzugeben! Denn ich habe 2017 aufgegeben.

Fang an keine kurzfristige Diät zu machen, sondern eine langfristige Ernährungsumstellung! Nur so wirst du an dein Ziel kommen und es auch halten können.

Geh an die frische Luft und integriere Bewegung in deinen Alltag. Es ist nicht notwendig ins Fitnessstudio zu gehen, wenn du gar nicht der Typ dafür bist zahlst du im schlimmsten Fall 12 Monate lang einen Fitnessstudiobeitrag, ohne jemals hingegangen zu sein! Stattdessen suche dir Sportarten, die dir Spaß machen. Für mich ist es Zumba tanzen, Spazierengehen oder wandern und noch viel mehr!

Wenn du noch Fragen an mich hast, dann schreib sie mir in die Kommentare, über das Kontaktformular oder auf Instagram.

Ich hoffe, dir hat der Beitrag gefallen und weitergeholfen. Folgt meinem Blog, um keinen Beitrag mehr zu verpassen. Für tägliche Updates empfehle ich euch meinem Instagram-Account zu folgen.

Liebe Grüße,

Rosa

2 Kommentare zu “Realtalk: Wieso ich wieder zugenommen habe?!

  1. Sehr ehrlich und motivierend, liebe Rosa. Alles gute 👍

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: