Aktivierungsphase Ernährungsumstellung Stoffwechselkur/CellReset (2020)

CellReset Stoffwechselkur – Woche 2: 0,9 kg abgenommen

Und schon ist auch die zweite Woche vorbei. Das Highlight dieser Woche waren die grünen Tage. Das bedeutet, dass ich wieder Gemüse essen darf! Pro Mahlzeit (Mittags, Snack und Abends) sind 100 g Gemüse erlaubt. Die einzige Ausnahme sind Zwiebeln, Mais und Bohnen. Das liegt daran, dass diese Gemüsesorten einen hohen Anteil an Kohlenhydraten verstecken = Zucker! Und auf den soll während der Aktivierungsphase verzichtet werden.

In meinem Wochenplan habe ich die grünen Tage farblich abgehoben. Sodass ich auf einen Blick sehen konnte, wann ich einen grünen oder einen weißen Tag machen musste. Grundsätzlich lautet die Regel: vier grüne Tage gefolgt von zwei weißen Tagen (2-3 Woche/4 Woche nur noch ein weißer Tag).

Gerne kannst du diesen Beitrag als Leitfaden nutzen: Du findest in diesem Beitrag meinen Wochenplan zum Herunterladen und gelangst über die dazugehörigen Buttons zu allen Rezepten der Woche!


Den Wochenplan für meine zweite Woche inkl. Einkaufsliste zum runterladen:

Tagebuch:

Tag 8 – Samstag 07.11.2020:

Dieses Wochenende war ich bei einer Freundin im Süden vom Harz eingeladen mit Übernachtung. Ich hatte echt große Sorgen, dass die Stoffwechselkur nicht mit meiner Reise kompatibel sein wird.

Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg: Ich habe mit meiner Freundin ausführlich über das Thema gesprochen und sie unterstützt mich natürlich dabei. Im Gegenzug werde ich für sie kochen (natürlich Stoffwechsel-konform!). Ich habe also Samstag eine Tasche genommen und alle Produkte, die für die Stoffwechselkur benötigt wurden, eingepackt. Zum Glück habe ich nichts vergessen.

  • Frühstück: 200 ml Joghurt mit Sonnenblumenkernen und Leinsamen
  • Mittagessen: zwei Spiegeleier
  • Snack: Mediterrane Gemüsepfanne mit Hähnchengeschnetzeltes
  • Abendessen: Mediterrane Gemüsepfanne mit Hähnchengeschnetzeltes

Tag 9 – Sonntag 08.11.2020:

Sonntags war ich noch bis Mittags im Harz und danach bin ich nach Hause gefahren. Zu Hause haben auch zwei Pakete auf mich gewartet: meine neue Heißluftfritteuse und ein Paket mit neuen Produkten für die Stoffwechselkur! Denn der Joghurt wird mir langsam zu fade, deshalb habe ich mir zwei Produkte bestellt, die ich als Geschmack untermischen kann: Waldbeere und Orange! Die Vorfreude war groß, aber ich durfte sie erst am nächsten Tag ausprobieren, da ich meinen Joghurt bereits gegessen hatte. Die Heißluftfriseuse werde ich am Freitag ausprobieren. Da freue ich mich schon sehr drauf.

  • Frühstück: 200 ml Joghurt mit Sonnenblumenkernen und Leinsamen
  • Mittagessen: Hähnchen-Frikadellen mit Blumenkohl aus dem Ofen
  • Snack: Mediterrane Gemüsepfanne mit Hähnchengeschnetzeltes
  • Abendessen: Gefüllte Champignons mit Rinderhackfleisch

Am Abend habe ich noch einige Sachen im Internet bestellt, die ich in den örtlichen Läden einfach nicht kaufen kann oder bzw. zu teuer sind z.B. Lupinen-Schrot (den brauche ich für ein Rezept in Woche 3).

Tag 10 – Montag 09.11.2020:

Wieder an die Arbeit. Langsam sind die Stoffwechselkur und ich ein eingespieltes Team. Aufstehen Tablette für die Schilddrüse nehmen, 30 Minuten Badezimmer-Zeit, Mineralien und Tee trinken mit Aminosäure-Präparaten, 15 Minuten Badezimmer-Zeit, Frühstücken, an die Arbeit fahren und an der Arbeit 300 ml Wasser trinken. Einfach eine tolle Morgenroutine. Am Montag konnte ich auch endlich eines der neuen Produkte ausprobieren: das Pulver mit Waldbeeren-Geschmack für meinen Joghurt! Es hat einfach nach Fruchtzwerge geschmeckt. Kindheitserinnerungen am Morgen.

  • Frühstück: 200 ml Joghurt mit Sonnenblumenkernen und Leinsamen + Pulver für Waldbeeren-Geschmack
  • Mittagessen: geräucherter Lachs dazu Paprika und Karotte
  • Snack: Omlette mit Blumenkohl und Karotte
  • Abendessen: Meeresfrüchte-Salat

Heute wollte ich endlich wieder so ein richtig langes Workout machen. Aber ich muss ehrlich sein: Die Kraft hat mir gefehlt und irgendwie hatte ich auch nicht wirklich Zeit, nachdem ich die ganzen Vorbereitungen für den nächsten Tag fertig hatte. Also habe ich nur ein kleines Workout von 30 Minuten gemacht und habe mich anschließend faul aufs Sofa gelegt. Ich hoffe die fehlende Energie liegt nicht an der Stoffwechselkur. Ich werde es diese Woche weiter testen!

Tag 11 – Dienstag 03.11.2020:

Der Dienstag war an der Arbeit etwas komisch. Irgendwie war dicke Luft. Das wirkt sich natürlich auch auf den Körper aus. Irgendwie war ich etwas demotiviert. Aber die Stoffwechselkur habe ich trotzdem sehr gut durchgeführt:

  • Frühstück: 200 ml Joghurt mit Sonnenblumenkernen und Leinsamen + Pulver für Orangen-Geschmack
  • Mittagessen: Hähnchenbrust mit Paprika und Aubergine
  • Snack: Eier-Muffins mit Zucchini
  • Abendessen: gefüllte Paprika mit Putenhackfleisch

Abends hatte ich ganz spontan ein sehr nettes Telefonat mit jemanden, der mich über Instagram angeschrieben hatte und ebenfalls eine Stoffwechselkur machen wollte. Diese Dame ist jetzt auch dabei und ich freue mich sehr, dass ich nun eine Person mehr habe, mit der ich mich austauschen kann.

Später habe ich noch den Hula Hoop geschwungen während ich Fernsehen geschaut habe. Immerhin besser als auf der faulen Haut zu liegen.

Tag 12 – Mittwoch 04.11.2020:

Mittwoch war wieder ein weißer Tag! Irgendwie hat es sich so angefühlt als, ob einem die Freiheit weggenommen wurde oder eine geliebte Person abreist. Aber trotzdem habe ich mir leckere Gerichte gekocht und diesen Tag auch überstanden. Außerdem ist nicht alles schlecht an den weißen Tagen. Zumindest habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Vorbereitungen für das Essen viel schneller gemacht sind. Aber geschmacklich fehlt sicherlich etwas.

  • Frühstück: 200 ml Joghurt mit Sonnenblumenkernen und Leinsamen + Pulver für Waldbeeren-Geschmack
  • Mittagessen: Hähnchen-Frikadellen
  • Snack: zwei gekochte Eier
  • Abendessen: Putenbrust, natur gebraten

Abends habe ich meine Eltern besucht. Ihr müsst wissen, dass meine Eltern immer gegen solche „komischen“ Diäten sind bei denen Tabletten oder Pulver zu sich genommen werden muss. Aber mein Körper, meine Regeln! Ich habe es denen ganz oberflächlich erklärt (ohne die Nahrungsergänzungmittel an die große Glocke zu hängen natürlich) und selbstverständlich unterstützten mich meine Eltern bei meiner Ernährung und mein Vater hat mir ein stoffwechselkur-geeignetes Abendessen gekocht.

Tag 13 – Donnerstag 05.11.2020:

Oh Mensch, der Donnerstag! Was soll ich zu diesem Tag großartig sagen? Es war eine Katastrophe. Stress, Stress und nochmal Stress. Das mein Kopf nicht explodiert ist… Am Ende des Tages bin ich ins Bett gekrochen und habe gleich geschlafen.

Wieso mein Tag so stressig war? Ich zähle nur ein paar Sachen auf: Verschlafen, Stress mit einer Kollegin an der Arbeit, Abschlussarbeit mit meinem Bruder schreiben (Freitag war Abgabe und er hatte 1/10 Seiten!), Essen vorbereiten für den nächsten Tag, …

Den weißen Tag habe ich dennoch gemeistert:

  • Frühstück: 200 ml Joghurt mit Sonnenblumenkernen und Leinsamen + Pulver für Orange-Geschmack
  • Mittagessen: Lachs in pikanter Marinade (gleiches Rezept wie mit Wildlachs)
  • Snack: zwei gekochte Eier
  • Abendessen: Gebackener Kräuter-Kabeljau mit Zitrone

Ich war so gestresst und unter Druck, dass ich fast meine Mineralien vor dem Schlafengehen vergessen hätte. Aber zum Glück habe ich noch daran gedacht.

Tag 14 – Freitag 06.11.2020:

Endlich Freitag und auch endlich wieder einen grünen Tag = Gemüse essen! Das erfüllt mich mit Freunde und von dem Stress gestern, will ich gar nichts mehr wissen. Den Freitag wird mir nichts versauen!

Aber ich muss ganz ehrlich gestehen, der Stress hat seine Spuren hinterlassen und ist mir wirklich auf den Darm geschlagen. Denn am Morgen plagten mich starke Bauchschmerzen. In meinem Kopf gab es nur einen Gedanken: „Um 16:30 Uhr habe ich Feierabend und ist Wochenende!“ Aber keine Sorge, mein Job macht mir dennoch Spaß. Aber manchmal gibt es so Phasen, an denen alles irgendwie komisch ist.

  • Frühstück: 200 ml Joghurt mit Sonnenblumenkernen und Leinsamen + Pulver für Waldbeeren-Geschmack
  • Mittagessen: Carpaccio vom Rind
  • Snack: zwei gekochte Eier
  • Abendessen: Cevapcici mit Kohlrabi-Pommes

Am Abend habe ich mich noch entspannt an den Computer gesetzt und habe meinen Wochenplan für nächste Woche fertiggestellt zusätzlich noch die Einkaufsliste, da wir am Samstag einkaufen fahren werden. Der Kühlschrank ist schon sehr leer! Sonst wird Freitagabend eingekauft aber darauf hatte ich keine Lust mehr. Hoffentlich bereue ich diese Entscheidung nicht (Samstag = volle Läden)!


Fazit:

Die zweite Woche war für mich persönlich sehr anstrengend und stressig! Aber das hat mit der Stoffwechselkur wenig zu tun, denn die war das Einzige, was diese Woche reibungslos funktioniert hat; mein roter Orientierungsfaden und Mutmacher!

Morgens, wenn ich aufstehe, schaue ich als Erstes in den Ganzkörperspiegel und betrachte mein aktuelles Ich. Mensch, kaum zu fassen – einfach unglaublich.

Auch diese Woche war mein Gedanke: „Werde ich Samstag überhaupt abnehmen?“, denn Cell Reset fühlt sich nicht an wie eine Diät. Natürlich fehlt mir Obst oder auch mal etwas Süßes. Aber diese „Gelüste“ stille ich durch den Gedanken, dass ich nur noch zwei Wochen durchhalten muss. Danach kann ich an den „roten Tagen“ auch schlemmen und in der Stabilisierungsphase ist Obst auch wieder erlaubt.

Wir haben sogar für den ersten roten Tag bereits beschlossen, dass wir schön Essen bestellen bzw. essen gehen (falls COVID-19 es erlaubt).

Ich kann jeden, der eine Stoffwechselkur macht (egal von welchem Anbieter) nur ans Herz legen: Plant eure Wochen ausführlich und schreibt euch einen Plan! Dann kann auch nichts schiefehen. Das ist der Schlüssel um die Strenge- oder Aktivierungsphase zu überstehen.

Nun wieder zum wichtigsten Teil:

Abnahme: 0,9 kg

Taillenumfang: 86 cm

Ich bin ganz ehrlich, die Abnahme ist nicht wirklich groß und vielleicht habe ich auch mehr erwartet, aber ich bin trotzdem sehr glücklich! An meinem ganzen Körper hat sich so viel verändert! Ich bin echt so begeistert. Mein Bauch, mein Po, mein Oberkörper: alles ist geschrumpft! Erst das Vergleichsbild hat es mir deutlich gemacht. Einfach toll.

Abnahme gesamt: – 7,0 kg

Taillenumfang gesamt: – 6 cm

Jetzt kann Woche 3 losgehen!! Ich bin so gespannt und werde alles wieder aufschreiben und mit meinen Lesern teilen.


Du möchtest auch diese Stoffwechselkur machen? Schreib mir doch gerne über das Kontaktformular! Dadruch stehe ich dir als Ansprechpartnerin zur Seite und unterstütze dich jeder Zeit…

Als Belohnung erhälst du auch einen Rabatt von 20% auf die Produkte, welche für die Stoffwechselkur notwenig sind!

Wenn du noch Fragen an mich hast, dann schreib sie mir in die Kommentare, über das Kontaktformular oder auf Instagram.

Die Stoffwechselkur würde ich dir gerne in einem Telefonat über das Programm „Zoom“ erklären. Dieser Weg ist für mich einfacherer und du kannst gleich gezielt Fragen stellen. Natürlich alles unverbindlich.

Bitte schaut regelmäßig in euren SPAM bzw. Junk-Mail Ordnern nach, ob ihr eine Antwort von mir auf eure Anfrage erhalten habt.


Ich hoffe, dir hat der Beitrag gefallen und weitergeholfen. Folgt meinem Blog, um keinen Beitrag mehr zu verpassen. Für tägliche Updates empfehle ich euch meinem Instagram-Account zu folgen.

Liebe Grüße,

Rosa

3 Kommentare zu “CellReset Stoffwechselkur – Woche 2: 0,9 kg abgenommen

  1. Pingback: Stoffwechselkur – Woche 1: 6,1 kg abgenommen – Rosa & Sascha

  2. Pingback: Stoffwechselkur – Woche 3: 1,0 kg abgenommen – Rosa & Sascha

  3. Pingback: Lehrstunde mit Rosa: Stoffwechselkur Cell Reset – Meine Vorbereitungen – Rosa & Sascha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: