CellReset (Stoffwechselkur 2020) Grüne Tage Rezepte

Rezept: Bolognese mit Wirsing und Lupinen-Schrot

In einer Ernährungsumstellung stößt man früher oder später immer auf die Lust nach Nudeln. Einen geeigneten Ersatz dafür zu finden ist nicht einfach. Das Internet hilft zum Glück: Gemüsenudeln, Nudeln aus Linsen und noch viele mehr. Durch Instagram bin ich auf die Idee für das heutige Rezept gekommen. Mal schauen, ob es meine Erwartungen erfüllen kannn. Außerdem kommt Bolognese in meiner Familie immer sehr gut an. Während ich sie gesund kombiniere, isst meine Familie eine schöne große Portion Spaghetti dazu. Alle sind glücklich.

Zutaten für vier Portionen:

400 g Rinderhackfleisch

500 g passierte Tomaten

1 Knoblauchzehe

1 EL Olivenöl

1 Priese Pfeffer

1 EL Gemüsebrühe (ohne Salz)

1 EL italienische Kräuter

1 EL Paprikapulver, edelsüß

250 ml Wasser

1 x Wirsing

1 EL Rapsöl zum Braten

1 Tasse Lupinenschrot (Zubereitung >hier<)

Wichtig: Falls du keine Stoffwechselkur machst oder dich bereits in der Stabilisierungsphase befindest, dann kannst du Salz hinzufügen und für die Bolognese auch Zwiebeln hinzufügen.

Zubereitung für die Bolognese:

  1. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen. Den Knoblauch in kleine Stücke schneiden und in dem Topf anbraten.
  2. Nun das Rinderhackfleisch dazu geben und krümelig anbraten.
  3. Das Hackfleisch mit passierten Tomaten und Wasser ablöschen und würzen: Pfeffer, italienische Kräuter, Paprikapulver, Gemüsebrühe.
  4. Die Bolognese nun ca. 25 Minuten bei mittlerer Flamme köcheln lassen.

Zubereitung für den Wirsing:

  1. Zuerst die äußeren Blätter vom Wirsing entfernen.
  2. Den Wirsing nun halbieren, danach viertelst du den Wirsingkopf und entfernst den Stunk.
  3. Anschließend schneidest du den Wirsing Streifen und wäschst diese gut ab.
  4. Nun etwas Öl in der Pfanne erhitzen und darin die Wirsing-Streifen fünf Minuten anschwitzen.
  5. Den Wirsing mit 130 ml Gemüsebrühe ablöschen und abgedeckt für 10 Minuten garen.
  6. Der Wirsing sollte danach bissfest sein und kann serviert werden.

Nährwerte für eine Portion ohne Luinenschrot:

431,9 kcal, 22,4 g KH, 25,2 g EW, 25,5 g FE

Wenn du noch Fragen an mich hast, dann schreib sie mir in die Kommentare, über das Kontaktformular oder auf Instagram.

Ich hoffe, dir hat der Beitrag gefallen und weitergeholfen. Folgt meinem Blog, um keinen Beitrag mehr zu verpassen. Für tägliche Updates empfehle ich euch meinem Instagram-Account zu folgen.

Liebe Grüße,

Rosa

0 Kommentare zu “Rezept: Bolognese mit Wirsing und Lupinen-Schrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: