Aktivierungsphase Ernährungsumstellung Stoffwechselkur/CellReset (2020)

Stoffwechselkur Cell Reset – Abnahme 9,4 kg! Das Ergebnis der Aktivierungsphase

Das Ergebnis habe ich mir extra aufgehoben für einen gesonderten Beitrag, denn ich finde es wäre sonst untergegangen in dem Wochenberichten. In diesem Beitrag geht es hauptsächlich darum, was sich durch die Stoffwechselkur mit Cell Reset verändert hat.

Zahlen und Fakten:

Kommen wir als allererstes zu den Zahlen, sozusagen die Abrechnung der Stoffwechselkur. Vorab: ich bin 1,66 cm groß und 24 Jahre alt. Am 31.10.2020 habe ich mich morgens gewogen und am kompletten Körper ausgemessen. Auch nach der ersten Woche wollte ich mich bereits abmessen, aber die Differenzen waren so gering, dass ich beschlossen habe nur noch eine große Messung durchzuführen, und zwar am 28.11.2020. Eins möchte ich zu dem Thema Körper messen nochmal sagen. Natürlich ist es unmöglich genau die Stelle zu erwischen, an der ich das Maßband am 31.10.2020 angehalten habe. Dennoch sprechen die Veränderungen von meinem Körper für sich! Das sieht man bereits an den Vorher-Nachher-Fotos, dass sich die Maße verändert haben müssen.

Beginn am 31.10.2020Ende am 28.11.2020Gesamt
Hals37 cm36 cm– 1 cm
Brust113 cm105 cm– 8 cm
Taille 92 cm86 cm– 6 cm
Unterbauch107 cm105 cm– 2 cm
Hüfte/Gesäß117cm110 cm– 7 cm
Oberschenkel65 cm62 cm– 3 cm
Unterschenkel46 cm43 cm– 3 cm
Oberarm32 cm30 cm– 2 cm
Unterarm29 cm27 cm– 2 cm
Gewicht 96,8 kg 87,4 kg– 9,4 kg

Sicherlich habe ich während der Aktivierungsphase auch viel Muskelmasse und Wassereinlagerungen verloren. Denn während der ganzen Zeit war ich sehr wenig sportlich aktiv. Außerdem hätte ich gar nicht genug Energie für ein Workout gehabt. Abundzu ein Spaziergang habe ich hinbekommen, aber für mehr war die Kalorienzufuhr einfach zu wenig. Erst in der 4 Woche konnte ich 3 Mal die Woche ein richtiges Workout machen. Ich denke, das hat sich auch gut auf die Abnahme ausgewirkt.

Fazit zu der Aktivierungsphase:

Insgesamt habe ich während der Aktivierungsphase 9,4 kg abgenommen. Ich muss echt mit großem Erstaunen sagen: Hut ab! Niemals hätte ich damit gerechnet. Mir ist durchaus bewusst, dass so viel in einem Monat langfristig nicht wirklich gesund ist für den Körper. Aber ab jetzt werde ich es auch langsamer angehen und versuchen meinen Körper wieder auf eine geregelte Abnahme zu gewöhnen. Vor der Stoffwechselkur lag diese Abnahme bei 0,5 kg bis 1,0kg pro Woche. Das war meiner Meinung nach ein gutes Tempo für mich und auf jeden Fall will ich das wieder anstreben.

Dennoch möchte ich an dieser Stelle auch sagen, dass ich mich sehr über diese große Abnahme freue. Denn sie bringt mich meinem Zielgewicht viel näher. Im Mai habe ich noch 111,8 kg gewogen und laut dem BMI liegt mein Normalgewicht zwischen 55 kg und 65 kg. Wenn wir von 65 kg ausgehen ist das eine Gesamtabnahme von 46,8 kg. Stell dir das mal vor! Du kannst dir sicherlich vorstellen, was für eine harte Erkenntnis das für mich war. Ich müsste mir wortwörtlich halbieren. Genau aus diesem Grund ist mir die Abnahme der Stoffwechselkur sehr willkommen. Denn so bleiben mir nicht mehr allzu viele Kilos übrig zum Normalgewicht.

So hören wir mal auf mit der Moralpredigt und kommen wir mal zu meinen Gedanken über die Stoffwechselkur mit Cell Reset. Denn die Zahlen sprechen für sich, oder?

Es funktioniert!

Sagen wir es mal wie es ist: Durch die persönlichen Ansprechpartner wird man optimal vorbereitet, die Produkte von FitLine bekommt man nach Hause geschickt und man erhält persönliche Zugangsdaten um andere Produkte aus dem Shop kaufen zu können. Anschließend bekommt man das Konzept als PDF zugeschickt und eine weitere Datei, die einem die Produkte erklärt (also wann muss ich was, wie viel nehmen). Das Konzept ist sehr gut durchdacht, Grund aus logisch und lasst keinen Platz für Fragen übrig! Aber wenn dir doch eine Frage einfallen sollte, dann steht dir deine Ansprechperson oder die große Community von CellReset zur Verfügung. Natürlich gibt es auch dort solche Spezialisten, die einem blöde Antworten geben (ja, es gibt blöde Antworten). Aber solche Spielverderber gibt es überall und unter den Mitgliedern wird es immer jemanden geben, der hilfsbereit sein wird. Was ich damit sagen will: Man ist nicht allein!

Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man sich genau an das Konzept hält und KEINE eigenen Regeln oder Abweichungen einbaut, dann funktioniert es mit großer Wahrscheinlichkeit. Ich habe mir auch mal andere Erfahrungsberichte im Internet und auf den sozialen Netzwerken durchgelesen und folgendes herausgelesen: genau die Personen, die eigene Regeln eingebaut haben sind am Ende gescheitert oder hatten einen Jojo-Effekt.

Es sind nur 28 Tage!

Die Aktivierungsphase ist eine harte Zeit und es wird auch nicht immer einfach sein. Es wird auch nicht immer mit dem Alltag kompatibel sein, aber es ist machbar. Mein Motto war: Es sind nur 28Tage! Diese 28 Tage kann man wirklich für seine Gesundheit investieren.

An keinem Tag habe ich gehungert! Es waren eher Gelüste und kleine leise Stimmen, die mich dazu überreden wollen, etwas anderes zu essen. Diese Stimmen habe ich aber immer ausgeblendet und niemals nachgegeben. Auch nicht als ich extremen Stress hatte in Woche 2 oder als ich krank war in Woche 3. Ich wollte nicht aufgeben und ich habe nicht nachgegeben.

Dafür bin ich sehr dankbar. Durch das vier Mahlzeiten-Konzept hat man ca. alle 4 Stunden etwas im Magen und der Körper ist beschäftigt. Durch die große Wasserzufuhr ist das auf jeden Fall auch gegeben. Wenn der Magen mal geknurrt hat, dann habe ich prinzipiell erst mal etwas getrunken, bevor ich ans Essen gedacht habe.

Planung ist das A und O!

Je besser die Planung, desto besser der Erfolg. Wenn du nicht so enden willst, dass es vier Wochen lang nur gebratenes Hähnchen und gekochte Eier gibt, dann musst du dich wohl oder übel mit einer Wochenplanung beschäftigen.

Ich war immer sehr genau mit der Planung der Wochen. Ich wusste auf die Stunde genau, was es zu essen geben würde. Natürlich war mein Wochenplan nicht in Stein gemeißelt. Du kannst dir gar nicht vorstellen wie oft ich etwas verändern musste. Vor allem bei dem Nachmittagssnack: Immer wenn ich dort etwas Aufwendigeres geplant hatte, habe ich letzten Endes doch zwei gekochte Eier gegessen. Das war die einfachste Lösung. Na und? Pläne sind dafür da um geändert zu werden.

Es sollte immer genug Freiraum für spontane Änderungen sein. Es ist wichtig spontan zu sein, aber der Plan stellt eine tolle Orientierung dar. Falls du sonst kein Mensch bist, der gerne Wochenpläne aufstellt, solltest du jetzt damit beginnen.

Am Ball bleiben…

Eine Stoffwechselkur ist nach der Aktivierungsphase auf keinen Fall vorbei. Die anschließende Stabilisierungsphase ist sehr wichtig und trägt dazu bei dem Jojo-Effekt vorzubeugen. Deshalb muss die Stoffwechselkur danach weitergeführt werden. Ab morgen geht meine Stabilisierungsphase los. Wie es bei mir weiter geht, dass kannst du in den nächsten Beitrag lesen.


Du möchtest auch diese Stoffwechselkur machen? Schreib mir doch gerne über das Kontaktformular! Dadurch stehe ich dir als Ansprechpartnerin zur Seite und unterstütze dich jeder Zeit…

Als Belohnung erhälst du auch einen Rabatt von 20% auf die Produkte, welche für die Stoffwechselkur notwenig sind!

Wenn du noch Fragen an mich hast, dann schreib sie mir in die Kommentare, über das Kontaktformular oder auf Instagram.

Die Stoffwechselkur würde ich dir gerne in einem Telefonat über das Programm „Zoom“ erklären. Dieser Weg ist für mich einfacherer und du kannst gleich gezielt Fragen stellen. Natürlich alles unverbindlich.

Bitte schaut regelmäßig in euren SPAM bzw. Junk-Mail Ordnern nach, ob ihr eine Antwort von mir auf eure Anfrage erhalten habt.


Wenn du noch Fragen an mich hast, dann schreib sie mir in die Kommentare, über das Kontaktformular oder auf Instagram.

Ich hoffe, dir hat der Beitrag gefallen und weitergeholfen. Folgt meinem Blog, um keinen Beitrag mehr zu verpassen. Für tägliche Updates empfehle ich euch meinem Instagram-Account zu folgen.

Liebe Grüße,

Rosa

2 Kommentare zu “Stoffwechselkur Cell Reset – Abnahme 9,4 kg! Das Ergebnis der Aktivierungsphase

  1. Pingback: CellReset Stoffwechselkur – Woche 4: 1,4 kg abgenommen – Rosa & Sascha

  2. Pingback: Stoffwechselkur Cell Reset – wie geht es jetzt bei mir weiter? – Rosa & Sascha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: